www.mpil.info - Bestmögliche Bioverfügbarkeit

Bioverfügbarkeit

Die Bioverfügbarkeit (BV) ist eine pharmakologische Messgröße für den Anteil eines Wirkstoffes, der unverändert im systemischen Kreislauf, speziell im Blutkreislauf, zur Verfügung steht.

So beschreibt Wikipedia den Begriff der BV auf seiner Seite sinngemäß.

Die Bioverfügbarkeit gibt an, wie schnell und in welchem Umfang der Wirkstoff vom Körper aufgenommen wird und am Wirkort zur Verfügung steht. Die Medizin nennt Resorption oder der Körper resorbiert den Wirkstoff.

Bioenhancer können die BV eines Wirkstoffes erhöhen. Bioenhancer sind wiederum Substanzen, die die Verfügbarkeit von Wirkstoffen, Vitaminen, Mineralien, Aminosäuren und Enzyme, also Mikronährstoffe, und Nährstoffen  steigern.

Definition Bioverfügbarkeit

Wikipedia weiß auf der o.g. Seite weiter zu berichten:

Bei Arzneimitteln, die intravenös verabreicht werden, beträgt die BV definitionsgemäß 100%.

Die absolute BV eines Wirkstoffes gibt die BV einer auf beliebige Weise verabreichten (applizierten) Substanz im Vergleich zur intravenösen Gabe an.

Die nach oraler Gabe  (Einnahme des Wirkstoffes über den Mund) beobachtete BV wird auch orale BV genannt.

Definition des Deutschen Apotheken Portals

Das Deutsche Apotheken Portal beschreibt die Bioverfügbarkeit (BV) so:

Die BV beschreibt, wie viel Wirkstoff in welcher Zeit von einem Arzneimittel freigesetzt und resorbiert wird und somit am Wirkort verfügbar ist. Die BV hängt dabei von der Art der Arzneiform ab, von der Resorptions­geschwindigkeit und -quote des Wirkstoffes sowie von einem möglichen First-Pass-­Effekt. Maßgeblich für die Bestimmung der BV ist die Fläche, die sich aus einer Blutspiegelkurve im Verhältnis zu einer Zeitachse ergibt – hier wird also beschrieben, in welcher Zeit welche Wirkstoffmenge im Blut gemessen wird (sog. AUC = area under the curve). Wichtige Kennzahlen sind dabei auch die Höhe der maximalen Wirkstoffkonzentration (Cmax) und der Zeitpunkt, an dem die höchste Konzentration gemessen wird (tmax).
Die BV ist wichtig für den Vergleich von wirkstoffgleichen Arzneimitteln, da nicht jedes Arzneimittel mit identischem Wirkstoff in identischer Stärke auch eine identische Wirkung erzielen wird.

Sattler & Sattler GbR

Inh. Renate & Claus Michael Sattler
Postfach 1142
28833 Weyhe

Deutschland

Telefon: +49 (174) 1710992

E-Mail: meinplus@mpil.info

© 2021-2022 © by Sattler & Sattler GbR - Alle Rechte vorbehalten